Ausstellerstimmen oohh! FreizeitWelten 2019

REISEN HAMBURG:

Günter Schmidt, Geschäftsführer, Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH:
„Wir hatten eine deutlich höhere Besucherzahl am Stand als im Vorjahr. Die Reisen Hamburg ist die einzige Endverbrauchermesse, die wir besuchen und wo wir uns präsentieren, weil wir hier genau auf unsere Zielgruppe treffen.“

Norman Decker, Infomanager, Metronom Eisenbahngesellschaft mbH:
„Die oohh! ist eine frische Messe, so ein gutes Publikum hatten wir noch nie. Das mehrteilige Konzept zieht ein super interessiertes Publikum aus den verschiedenen Bereichen an, die auch gezielt Informationen suchen. Es herrscht insgesamt ein sehr angenehmes Klima.“

Franz Reil, Geschäftsführer, Alpin Consult, Region Oberbayern:
„Seit über zehn Jahren sind wir auf der Messe dabei, und unser Bierausschank hat sich nach wie vor als Besuchermagnet erwiesen. In den ersten Tagen ist vor allem mit speziellen Fragen sehr gezielt nach Destinationen gefragt worden, um sich auch Geheimtipps zu holen. Dazu kamen am Wochenende viele Familien, für die Oberbayern generell ein interessantes Ziel ist. Wir verzeichnen auch eine gestiegenes Interesse an Camping und Radfahren, und merken natürlich, dass die Synergie mit den anderen Messen die Nachfrage nach diesen Bereichen verstärkt.“

Claudia Nissen, Marketing, Sankt Peter Ording, Arbeitsgemeinschaft Nordsee Schleswig-Holstein:
„Im Vergleich zum Vorjahr können wir eine deutliche Steigerung an Besucherzahlen verzeichnen. Die Besucher fragen vor allem nach Pauschalangeboten, Tagestouren und Wellness. Auch Naturerlebnisse, wie Wattwandern liegen voll im Trend.“

Rudolf Meier, Geschäftsführer, Waldgaststätte Eckernworth:
„Ich konnte in diesem Jahr mein 30jähriges Jubiläum auf dieser Messe feiern und habe bereits für nächstes Jahr gebucht! Wir sind sehr zufrieden – es sind deutlich mehr Besucher da als in den letzten Jahren. Viele unserer Besucher, darunter Vereine und Clubs, buchen bei uns direkt auf der Messe. Die Kunden erleben hier vor Ort eine Vielfalt und suchen ganz gezielt bei uns auf der Messe ihre Urlaubs- oder Clubreise aus.“

Christian Erenyl, Geschäftsführer, Nordwandhalle Hamburg:
„Wir freuen uns sehr, dass die Messe Hamburg sich entschieden hat, eine Trendsportart wie Bouldern prominent zu präsentieren. Das Boulder-Angebot wurde insgesamt von allen Altersgruppen von kleinem Kind bis Senior sehr gut angenommen, über weite Strecken war die Boulderwand vollbesetzt.“

Kathrin Altegoer, Marketing Manager, DAV-Summit-Club:
„Die Norddeutschen haben sich trotz der großen Entfernung sehr bergaffin gezeigt. Insgesamt hatten wir viel zu tun, von Fragen von Neulingen, die uns noch nicht kannten, bis hin zu Stammkunden, die gezielt Angebote suchen. Alpenüberquerungen und Familientouren sind sehr gefragt, aber auch Biketouren, dazu trug natürlich auch die parallel stattfindende Radmesse bei.“

Manjiri Kamlapurka, Tourist Information Officer, Ministry of Tourism India:
„Besonders am Wochenende hat das Interesse sehr zugenommen. Wir konnten viele Wiederholungstäter begrüßen, aber auch Reiselustige, die gerne Indien entdecken möchten. Im Trend liegen vor allem Aryuveda- und Yogareisen wie auch die beliebten Tourismusregionen im Norden und Süden.“

Rosario Rivera, Messeorganisation, Arge Lateinamerika
„Unser Platz gegenüber von der Vortragsbühne ist ideal, gerade die letzten Tage waren gut besucht. Lateinamerika ist bei den Norddeutschen als Destination immer noch sehr beliebt. Die Besucher fragten gezielt nach besonderen aber auch nach Kulturreisen und nutzten die Möglichkeit, sich bei uns individuell beraten zu lassen.“

Pilar Wolff-Olloqui, Leiterin Messen und Kreuzfahrten, Turespana:
„Die Resonanz ist gut, teilweise mehr als in den letzten Jahren. Das Konzept mit der mediterranen Plaza in der Halle ist super. Wir hatten viele interessierte Besucher, die sich ganz konkrete Tipps und Routenvorschläge holten. Vor allem für Wohnmobilreisende kristallisiert sich Spanien immer mehr als interessantes Zielland heraus, darum ist das gleichzeitige Stattfinden der Caravaning Messe sehr begrüßenswert.“

Christian Schwuchow, Geschäftsführer, Geograf Exkursionen:
„Wir sind sehr zufrieden. Wir konnten wieder viele Stammkunden begrüßen, aber auch viele neue Besucher sind gekommen, um sich gezielt über unsere Rundreisen zu erkundigen. Usbekistan hat sich bei unseren Zielen als Spitzenreiter herausgestellt.“

 

CARAVANING HAMBURG:

Sven Stade, Geschäftsführer, Kerkamm GmbH & Co. KG:
„Die Resonanz ist gut, im Vergleich zum Vorjahr ist die Frage nach Fahrzeugvermietung extrem gestiegen. Über diese Einstiegsform wächst zukünftiges Käuferklientel heran. Für uns ist diese Messe nach wie vor ein wichtiger Termin, nicht nur als Verkaufs- sondern auch als Imageveranstaltung. Unser Eyecatcher in diesem Jahr war natürlich der Eriba Tourina 820, einer der teuersten Caravans der Welt. Auch von den anderen Messen profitiert hier jeder.“

Claudio Cummerow, Verkaufsteam, VW Automobile Hamburg:
„Die Besucherzahlen stimmen. Vor allem die Norddeutschland-Premiere des Grand California kam sehr gut an. Die Kunden nutzen hier vor Ort die Gelegenheit, jedes Detail der Modelle genau in Augenschein zu nehmen. Mit den Verkaufszahlen sind wir allgemein sehr zufrieden, unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen und auch die neue Halle A2 hat unsere Vorstellungen voll erfüllt.“

Markus Liebenau, Leiter Vertrieb & Marketing, SpaceCamper RW Fahrzeuge GmbH:
„Wir sind angenehm überrascht, gerade am Wochenende wurde voll durchgestartet und wir konnten viele Neukunden gewinnen. Die Organisation ging reibungslos, charmant und auf Augenhöhe vonstatten. Unsere super-flexiblen Camper begeisterten alle Altersklassen und hat viele überzeugt, die uns noch nicht kannten.“

Kurt Ulrich, Geschäftsführer, Mobilheim Nord GmbH & Co. KG:
„Wir präsentieren zum ersten Mal unser Mobilheim hier auf der Messe und sind sehr angetan vom Publikum und von der sehr guten Koordinierung des Messeteams. Wir hatten sehr viele interessierte Besucher, die es sich genau vorstellen können, ein Mobilheim zu erwerben. Es ist in die Richtung ein absoluter Trend auszumachen. Wir konnten viele Folgetermine für Kaufgespräche ausmachen.“

Stephan Dölling, Vertriebsleiter Deutschland, Eura Mobil GmbH:
„Die Resonanz ist sehr positiv. Wir sind mit 66 Fahrzeugen unterschiedlicher Marken vor Ort vertreten. Von den Stückzahlen im Verkaufsbereich sind wir auch zufrieden. Das Publikum nahm die Möglichkeit gerne an, sich verschiedene Modelle im Detail anzuschauen oder ihr Traummodell nochmal genau unter die Lupe zu nehmen.“

Horst Spiertz, Geschäftsführer, Auto und Freizeit Nord GmbH & Co. KG:
„Wir nutzen die Plattform hier in Hamburg, um unsere Betriebe in Norddeutschland zu präsentieren. Unser Bereich mit 148 Fahrzeugen war sehr gut besucht und von den Kunden bekamen wir super Resonanz. Die Kooperation mit der Messe hat wunderbar funktioniert und am Ende des Tages ist alles sehr zufriedenstellend gelaufen.“

 

FOTOHAVEN HAMBURG:

Olav Brehmer, Produktmanager, Rollei GmbH & Co.KG:
„Wir sind von interessierten Besuchern in diesem Jahr überrollt werden, die so kaufinteressiert waren, dass wir Ware nachbestellen mussten. Auch die Vorträge hier auf der Fotohaven Hamburg waren toll. Wir hatten viel Publikum und es hat richtig Spaß gemacht.“

Susanne Panozzo, Standleitung, Tamron Europe GmbH:
„Für uns ist es sehr gut gelaufen. Wir hatten nur interessierte Fachbesucher, die ganz bewusst unseren Stand aufgesucht haben. Wir kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder.“

Michael Schön, Geschäftsführender Gesellschafter, Probis Media Solutions GmbH:
„Im Vergleich zum Vorjahr merken wir eine deutliche Steigerung. Es war eine gute Messe. Viele Besucher sind ganz gezielt nur wegen des Fotohavens gekommen und waren vom Fach. Das Konzept, die Fotohaven in eine Halle zu legen, ist voll aufgegangen.“

Lars Ihring, Head of Community Management, Fotocommunity GmbH:
„Wir haben eine überwältigende Resonanz erlebt und waren von Anfang an erstaunt, wie viel interessierte Besucher zu uns kommen, so dass wir keine Minute Leerlauf hatten. Wir haben viele Kontakte geknüpft, die Organisation war auch optimal und wir sind wunschlos glücklich! Die Kombination aus Reisen und Fotografie hat sich hier als ideal erwiesen.“

Jens Peter Schneider, Fotofachhändler, Calumet Photographic GmbH:
„Wir sind das erste Mal hier am Start und sind beeindruckt von dem Betrieb von Anfang an. Vor allem am Wochenende haben wir einen beispiellosen Besucheransturm verzeichnen können. Begrüßen konnten wir eine gute, satte Mischung aus Fachbesuchern und Hobbyfotografen, von denen viele gezielt zur Fotohaven Hamburg gekommen sind. Die Verbindung zum Reisen ist eine tolle Ergänzung zu den restlichen Angeboten hier in der Halle.“

Guido Rottmann, Freier Fotograf Messeteam Nikon GmbH:
„Da wir nicht mit einem derartigen Zustrom gerechnet haben, sind wir absolut zufrieden! Der Einstieg war super und ist mit jedem Tag getoppt worden. Es ergänzt sich hier ideal mit der Reisemesse, da viele Besucher gezielt nach Ausstattungen für Reisefotografie fragen. Auch unser Sensorreinigungsservice ist sehr gut angenommen worden, die Kollegen waren kontinuierlich ausgelastet.“

Stefanie Matthiesen, Landesvorsitzende Hamburg, Deutscher Verband für Fotografie:
„Unsere Erwartungen haben sich voll erfüllt, sogar besser als gedacht. Der Zulauf bei den Standgesprächen und vor allem bei den Vorträgen war ausgesprochen gut. Gerade das Thema Reisefotografie war extrem gefragt.“

Christian Stamerjohanns, Leiter Unternehmenskommunikation, Cewe: 
„Fotografie trifft auf Reisen - das Konzept der neuen Messe Fotohaven Hamburg hat überzeugt und ist eine echte Bereicherung für die Foto-Community im Norden.“

 

RAD HAMBURG:

Patrick Meyer, Gebietsrepräsentant Nord, Hercules:
„Die Rad Hamburg hat sich für uns total gelohnt. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir eine neue gute Standfläche, auf der wir während der gesamten Laufzeit gute Gespräche führen konnten. Wir sind hier auf sehr interessierte Besucher getroffen.“

Max-Louis Wolff, Marketing Specialist, NCM Bikes GmbH:
„Ich habe persönlich nicht damit gerechnet, dass so viel los ist. Die Nachfrage nach Klapprädern ist extrem hoch. Wir haben viele gute Gespräche geführt. Es war ein sehr gelungener Messeauftritt und wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.“

Daniel Robert, Vertrieb Norddeutschland, HNF GmbH:
„Wir sind mit dem gesamten Verlauf der Rad Hamburg sehr zufrieden. Der neue Standort ist gut und macht die Messe attraktiv. Wie haben viele neue Kontakte schließen können.“

Horst Steiner, Niederlassungsleiter Händlersupport Deutschland, Flyer AG:
„Wir sind positiv überrascht! Bei uns herrschte enormer Andrang, so dass wir ständig in Gesprächen waren. Und die waren qualitativ gesehen richtig gut. Wir konnten auch einige Neukunden gewinnen.“

Dr. Volkmar Wasmansdorff, Geschäftsführer, Movena:
„Wir sind von der Rad Hamburg begeistert. Zu uns kommen immer mehr versierte Kunden, die sich vorab im Internet über unsere faltbaren Elektrofahrräder informiert und Rezensionen gelesen haben. Der Radparcours war ein Magnet und der beste Platz für den direkten Meinungsaustausch. Für die oohh! 2020 haben wir schon angemeldet.“

Johanna Drescher, Sprecherin, ADFC Hamburg:
„Unser Auftritt auf der Rad Hamburg war wieder ein voller Erfolg. Die Halle war an allen Tagen voll und wir haben viele gute Gespräche übers Radfahren in der Großstadt aber auch über den Urlaub auf dem Rad geführt. Die Vorträge waren spannend und sehr gut besucht. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, sich zum ersten Mal auf ein Pedelec zu setzen und andere Fahrräder zu testen."

Christian Blaszczyk, Sales Manager Möve Bikes GmbH:
„Mit unserem Stand haben wir einen super Platz bekommen und waren positiv überrascht, dass schon von Anfang an so viel los war. Unsere Fahrräder sind den ganzen Tag zum Ausprobieren auf dem Parcours unterwegs. Die Planung im Vorwege war absolut reibungslos.“

 

KREUZFAHRTWELT HAMBURG:

Ralf Poelmann, Sales Manager, MSC Kreuzfahren GmbH:
„Wir konnten sehr viele interessierte Besucher empfangen. Die Qualität der Gespräche war sehr hochwertig. Alle Ziele wurden nachgefragt, hervorzuheben ist der Norden, da wir mit zwei Schiffen von Hamburg abfahren. In unserer Halle stach vor allem die Vortragsinsel, das Schiffsdeck, hervor, und das Konzept war insgesamt sehr schlüssig.“

Stefan Heimel, Verkaufsleiter, Amadeus Flusskreuzfahrten GmbH:
„Dieses Jahr haben wir eine sehr gute Lage von der wir extrem profitiert haben. Von morgens bis zum späten Nachmittag haben wir hochwertige Gespräche geführt. Es wurde viel schon nach Reisen in 2020 gefragt.“

Dr. Johannes Bohmann, Redaktionsleitung, planet c:
„Wir freuen uns sehr über den Stand direkt neben der Bühne und sind insgesamt sehr zufrieden. Wir hatten regen Publikumsverkehr, unsere unabhängige Kreuzfahrtberatung wurde gerne angenommen und die ganze Bandbreite von Kreuzfahrten abgefragt. Gerade auch Single-Kabinen liegen momentan voll im Trend.“

Franziska Zander, Teamleitung Reiseberatung, AIDA Cruises Rostock:
„Wir wurden förmlich überrollt. Unsere Showkabine von der neuen Aida Nova ist extrem gut angekommen. Es wurde alles genau ausprobiert, probegelegen, die kleinsten Details untersucht. Die Besucher sind durch alle Altersklassen hinweg sehr an unseren Reisen interessiert und das zeigt uns, dass unsere Art des Angebots ohne den elitären Touch immer mehr an Attraktivität gewinnt. Wir konnten durch die Buchungen vor Ort sehr viele Besucher direkt in ihren nächsten Urlaub schicken.“ 

Helge Grammerstorf, National Director, Clia Deutschland:
„Auf Norddeutschlands größter Publikumsmesse für Kreuzfahrten hat sich einmal mehr bestätigt, dass diese Reiseform für beinahe jedes Alter und jedes Budget attraktiv ist. Das große Interesse vieler junger Familien für den Urlaub auf hoher See zeigt mir, dass die nächste Generation an Kreuzfahrtfans bereits heranwächst.“

Zurück